Ausschreibung

adidas INFINITE TRAILS World Championships

Gastein / SalzburgerLand

Alpen Arena Bad Hofgastein; Kurpromenade 2, 5630 Bad Hofgastein, Österreich

Planet Talk GmbH, Spinnereiinsel 3A, 83059 Kolbermoor, Deutschland

Mail: info@infinitetrails-worldchampionships.com

Telefon: +49 (0)8031 354 650

Race Doctor

Bergwacht

Rotes Kreuz

Race Director: Mike Hamel

Streckenchef: Sibylle Schild

Die adidas INFINITE TRAILS World Championships Gastein / SalzburgerLand sind ein Trail Running Event in (hoch-)alpinem Gelände und auf technisch anspruchsvollem Terrain, welches dem/der TeilnehmerIn spezifische Fähigkeiten abverlangt.

Mit der Anmeldung erkennt der/die TeilnehmerIn die Wettkampfregeln sowie alle bestehenden Gesetze des Landes Salzburg und des Nationalparks Hohe Tauern, die Rechts- und Verfahrensordnung, sowie die Bedingungen des Veranstalters für sich als verbindlich an.

31.05.2018, oder bei Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl

Nachmeldungen sind vor Ort (solange Plätze verfügbar sind) am Donnerstag, 21.06.2018 von 10:00 – 18:00 Uhr im Race Office möglich.

  • 500 Teilnehmer Vertical Open
  • 333 Staffeln (à 3 TeilnehmerInnen) für die adidas INFINITE TRAILS World Championships Gastein / SalzburgerLand

Es werden insgesamt 40.000 Euro Preisgeld ausgeschüttet. Die Weltmeister in allen drei Kategorien erhalten eine Siegerprämie von 6.666 Euro pro Team. Rund 6.000 Euro werden für die Loop-Schnellsten Damen und Herren als Sonderpreise ausgeschüttet.

20 Prozent Quellensteuer müssen nach österreichischem Recht vom Veranstalter direkt an das Finanzamt abgeführt werden, wenn der Empfänger des Preisgeldes nicht in Österreich gemeldet ist.

Damen, Herren & Mixed Teams
1. Platz EUR 6.666,00
2. Platz EUR 3.333,00
3. Platz EUR 1.111,00

 

Donnerstag, 21.06.2017

12h00 – 20h00 Race Office geöffnet

Freitag, 22.06.2017

10h00 – 16h00 Race Office geöffnet

10h00 – 18h00 adidas INFINITE TRAILS Village geöffnet

16h00 Race Briefing „Vertical Open“ / Prolog in der Alpen Arena

17h00 Start Prolog Alpen Arena Bad Hofgastein

23h00 Zielschluss Stubnerkogel

23h30 Ende Welcome Party Stubnerkogel

24h00 Letzte Gondel von Stubnerkogel ins Tal

Samstag, 23.06.2017

08h30 – 09h30 Morgenlauf mit Sportlegenden (5km)

10h00 – 10h45 Yoga Session in der Alpentherme

10h00 – 19h00 adidas INFINITE TRAILS Village geöffnet

11h00 Brunch im adidas INFINITE TRAILS Village

14h00 – 14h30 Race Briefing WCH (Deutsch)

15h00 – 15h30 Race Briefing WCH (Englisch)

15h00 – 17h30 Startnummernausgabe

16h00 – 17h00 Kids Run

19h00 – 21h00 adidas TERREX Open Air Cinema (bei gutem Wetter)

Sonntag, 24.06.2017

04h00 – 05h00 Start adidas INFINITE TRAILS WCH

06h00 – 01h00 Athletengarten geöffnet

06h30 – 23h30 adidas Reload Center

ca. 06h45 1. Team in der adidas INFINITE TRAILS Arena (Läufer 1)

ca. 12h15 1. Team in der adidas INFINITE TRAILS Arena (Läufer 2)

ca. 15h40 Zielankunft Siegerteam in der adidas INFINITE TRAILS Arena

18h30 Cut-Off Runde 2 – Sportgastein

19h00 Cut-Off Runde 2 – Bad Hofgastein

21h00 – 24h00 Celebrate the Champions
incl. Siegerehrung in der adidas INFINITE TRAILS Arena

22h00 Cut-Off Runde 3 – Verpflegungsstation Dorfgastein

24h00 Zielschluss / Cut-Off Alpen Arena Bad Hofgastein

Transponder-Zeitmessung. Der Transponder wird vom Veranstalter gestellt. Die Benutzung eines eigenen Transponders ist nicht möglich. Nach Veranstaltungsende muss der Transponder zurückgegeben werden. Für nicht zurückgegebene oder beschädigte Transponder wird dem/der TeilnehmerIn der Kaufpreis in Rechnung gestellt.

Das „Vertical Open“ ist ein Individual Uphill Rennen. Gestartet wird in der Alpen Arena Bad Hofgastein und das Ziel befindet sich auf dem Stubnerkogel / Bad Gastein. Als Prolog für die adidas INFINITE TRAILS World Championships dient es zur Ermittlung der Startaufstellung für die 3er-Staffel. Für alle TeilnehmerInnen der adidas INFINITE TRAILS World Championships ist die Teilnahme verpflichtend.

Ein Start beim „Vertical Open“ ist auch als Einzelrennen in einer „offene Wertung“ für Athleten möglich, die ausschließlich am „Vertical Open“ teilnehmen möchten.

Startgebühren Vertical Open

Das Vertical Open dient als Prolog für die adidas INFINITE TRAILS World Championships. Die Anmeldegebühr ist im Startpaket der 3er Teams inbegriffen und muss nicht gesondert bezahlt werden. Für Einzelstarter beträgt die Startgebühr 33,- Euro.

Leistungen:

Das Startpaket des Vertical Open beinhaltet:

  • Teilnehmergeschenk von adidas
  • Talfahrt mit der Bergbahn vom Stubnerkogel am Freitag
  • Gipfelparty auf dem Stubnerkogel nach Zielankunft
  • Verpflegung während des Rennens am Freitag
  • Kleidertransport zum Ziel
  • Shuttle zurück zum Start

Die adidas INFINITE TRAILS World Championships Gastein / SalzburgerLand starten in Bad Hofgastein / Alpen Arena und führen die 3 Teilnehmer der Staffeln in unterschiedlichen Runden jeweils wieder zurück in die Alpen Arena / Bad Hofgastein. Für die adidas INFINITE TRAILS World Championships werden alle Damen-, Herren- und Mixed-Teams gewertet, die im Rahmen des Zeitlimits ordnungsgemäß die Strecke absolvieren und gemeinsam ins Ziel einlaufen.

Gestartet wird nach dem Jagdstartprinzip, wobei sich die Startreihenfolge und die Zeitabstände aus der Platzierung beim Prolog (Vertical Open) am Freitag ergeben. Die maximale Differenz zwischen dem Start des ersten und des letzten Teams beträgt 60 Minuten.

Strecken und Startgebühren:

Es werden drei unterschiedliche Runden absolviert, wobei jeder Starter eines Teams eine andere Runde läuft. Nachdem der dritte Läufer in der Wechselzone ankommt, absolviert das Team gemeinsam eine vierte „Ehrenrunde“ (ca. 1km) und läuft zusammen im Ziel ein.

Die Startgebühr für die adidas INFINITE TRAILS World Championships beträgt 333,- Euro für das gesamte Team. Darin inbegriffen ist auch die Startgebühr für den Prolog am Freitag.

Leistungen:

Das Startpaket der adidas INFINITE TRAILS World Championships beinhaltet:

  • Teilnehmergeschenk von adidas
  • Talfahrt mit der Bergbahn vom Stubnerkogel am Freitag
  • Gipfelparty auf dem Stubnerkogel nach Zielankunft (Freitag)
  • Verpflegung während des Rennens (Freitag & Sonntag)
  • Kleidertransport zum Ziel (Freitag)
  • Shuttle zurück zum Start (Freitag)
  • Dinner Gutschein für Samstag
  • Brunch am Samstag
  • 3h Eintritt für die “Alpentherme Bad Hofgastein” am Sonntag
  • Finisher Shirt
  • Finisher Urkunde

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten alle TeilnehmerInnen einen Code für die Buchung des adidas INFINITE TRAILS Hotel-Pakets bei unseren Partnerhotels.

Wenn du das Hotel-Paket bei einem INFINITE TRAILS Partnerhotel gebucht hast, werden Dir die Startunterlagen auf dein Zimmer gebracht. Falls Du eigenständig eine Unterkunft gebucht hast, kannst Du dir Deine Startunterlagen am Donnerstag von 12:00 – 20:00 Uhr und am Freitag von 10:00 – 16:00 Uhr im Race Office in der Alpen Arena abholen.

Nach dem Wettkampf können die TeilnehmerInnen sich in der Alpentherme entspannen und das reichhaltige Angebot mit Sauna, Thermalbadesee nutzen, sowie im adidas Reload Center kostenlose Physiotherapie und Massagen erhalten (Sonntag von 06:30 – 23:30 Uhr). Für die Kohlenhydrataufnahme steht für die TeilnehmerInnen ein Pasta-Buffet bereit.

Am Sonntag ab 21:00 Uhr werden die Finisher in der Alpen Arena gefeiert, bevor um 22:00 Uhr die Sieger der adidas INFINITE TRAILS World Championships gekürt werden.

Bei einer Staffel müssen immer 3 TeilnehmerInnen an den Start gehen. Es dürfen von keinem/keiner TeilnehmerIn mehrere Einzelstrecken absolviert werden.

Für die TeilnehmerInnen der Staffel erfolgt keine Klasseneinteilung. Zugelassen sind Frauen-, Herren- und Mixed-Staffeln, unabhängig von den Altersklassen. Das Mindestalter welches zur Teilnahme berechtigt beträgt 18 Jahre.

(1) Veranstaltungsablauf

  1. Der Veranstalter kann den Veranstaltungsablauf ändern, die Veranstaltung verzögert starten, früher beenden, abbrechen, unterbrechen oder vollständig absagen, wenn seiner Meinung nach die Bedingungen am Renntag unsicher sind oder weil behördliche Anordnungen oder Höhere Gewalt dies erfordern. In diesen Fällen besteht keine Schadensersatzpflicht des Veranstalters gegenüber dem/der TeilnehmerIn. Alle Beteiligten sind sich darüber einig, dass Sicherheit der TeilnehmerInnen, der Dienstleister und Mitarbeiter des Veranstalters höchste Priorität hat.
  2. Der/die TeilnehmerIn ist verpflichtet, an den angebotenen Sicherheitsunterweisungen („Briefings“) teilzunehmen und Sicherheitsanweisungen unbedingt Folge zu leisten. Bei Nichteinhaltung droht Disqualifikation bzw. Ausschluss.
  3. Während des Wettkampfs darf niemand starten, bevor der Wettkampfbereich (Kurs, Strecke usw.) durch ein entsprechendes Signal freigegeben wurde.

(2) Verantwortung der Teilnehmenden für seine/ihre Person

  1. Der/die TeilnehmerIn weiß, dass die Teilnahme an dieser Veranstaltung mit Risiken verbunden ist (siehe Ziffer 4!).
  2. Der/die TeilnehmerIn bestätigt und erklärt sich damit einverstanden, dass er/sie selbst dafür verantwortlich ist festzustellen, ob er/sie ausreichend körperlich und geistig fit und gesund ist, um ohne Bedenken an dieser Veranstaltung teilnehmen zu können.
  3. Er/sie bestätigt ferner, dass ihm/ihr durch keinen Arzt oder einer vergleichbaren Einrichtung von einer Teilnahme an der Veranstaltung abgeraten wurde.
  4. Der/die TeilnehmerIn ist sich der Gefahren bewusst, die sich aus der Einnahme von Alkohol, Medikamenten und Drogen vor, während und nach der Veranstaltung ergeben und hierdurch sein/ihr Beurteilungsvermögen und die sportlichen Fähigkeiten verschlechtert werden können. Der/die TeilnehmerIn ist für sämtliche Folgen allein verantwortlich, die sich aus der Einnahme von Alkohol, Drogen und Medikamenten und anderen sinnesbeeinträchtigenden Mitteln ergeben.
  5. Bei Bedarf kann der/die TeilnehmerIn beim Veranstalter Erkundigungen zu den Anforderungen an ihn/ihr einholen.

(3) Verantwortung des Teilnehmers für sein Equipment

  1. Der/die TeilnehmerIn ist für seine/ihre persönlichen Gegenstände und (Wettkampf-) Ausrüstung allein verantwortlich und auch dafür, dass diese den Anforderungen der Veranstaltung genügen.
  2. Der/die TeilnehmerIn ist für die Bewachung und Obhut von den eigenen Gegenständen und der Ausrüstung selbst verantwortlich.
  3. Der/die TeilnehmerIn wird darauf hingewiesen, dass sich Mindestanforderungen an die Ausrüstung aus dem jeweiligen Reglement der Veranstaltung ergeben können, das bei der Anmeldung mit bekannt gegeben wird. Der/die TeilnehmerIn muss aber im Einzelfall für sich selbst prüfen, ob diese Mindestanforderungen für ihn/sie ausreichend sind.
  4. Bei Bedarf kann der/die TeilnehmerIn beim Veranstalter zusätzliche Erkundigungen zu den Anforderungen an seine/ihre Ausrüstung einholen.

(4) Risiken der Veranstaltung

  1. Es ist dem/der TeilnehmerIn bewusst und er/sie bestätigt, dass auf der Wettkampfstrecke und bei Trainings- und Vorbereitungshandlungen Unfälle nie ganz ausgeschlossen werden können und immer ein Restrisiko besteht, das mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung verbunden ist.
  2. Es ist die Pflicht der Teilnehmenden, sich mit den Bedingungen und den Wettkampfstrecken vertraut zu machen. Mit der Teilnahme akzeptiert der/die TeilnehmerIn die Strecken so, wie sie sind. Der/die TeilnehmerIn hat den Veranstalter unverzüglich zu informieren, soweit er/sie über gefährliche Abschnitte der vorgenannten Strecken Kenntnis erlangt.

(5) Ausschluss

  1. Der Veranstalter ist berechtigt, aber nur bei entsprechenden gesetzlichen oder vertraglichen Anforderungen auch verpflichtet, einen/eine TeilnehmerIn von der Teilnahme auszuschließen, wenn der/die TeilnehmerIn nach Meinung des Veranstalters nicht die Anforderungen an eine ordnungsgemäße und vorausschauend im Normalfall möglichst risikominimierte Teilnahme erfüllt.
  2. Dies gilt auch, wenn der/die TeilnehmerIn gegen die Teilnahmebedingungen oder Sicherheitsanweisungen verstößt und eine Abmahnung nicht ausreichend erfolgversprechend ist, den Verstoß nicht zu wiederholen.
  3. Aus einem Ausschluss kann der/die TeilnehmerIn keine Ansprüche herleiten, soweit der Ausschluss nicht willkürlich erfolgt ist.
  4. Mit der Berechtigung des Veranstalters zum Ausschluss wird der/die TeilnehmerIn nicht von seiner/ihrer Verantwortung entbunden, und es geht damit auch keine über das gesetzliche oder vertragliche Maß hinausgehende Überwachungs- und Kontrollpflicht des Veranstalters einher.

(6) Medizinische Behandlung / Versicherung

  1. Sollte eine medizinische Behandlung des/der TeilnehmerIn während der Veranstaltung erforderlich sein, erklärt sich der/die TeilnehmerIn mit dieser im Voraus einverstanden. Medizinische Dienstleistungen sind im Startgeld nicht inbegriffen und werden dem/der TeilnehmerIn nach den üblichen ärztlichen Tarifen direkt berechnet.
  2. Der Veranstalter stellt keine Versicherungsdeckung für medizinische Behandlung und ist hierzu auch nicht verpflichtet. Es ist Sache aller Teilnehmenden eine ausreichende Versicherungsdeckung für medizinische Behandlung zu besitzen. Insbesondere wird dem/der TeilnehmerIn der Abschluss einer geeigneten Unfallversicherung empfohlen. Eine Haftung des Veranstalters hierfür wird ausgeschlossen. Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Hubschraubereinsatz und Krankenrücktransport wird dringend empfohlen.

(7) Haftung des Veranstalters

Der Veranstalter haftet nicht für von ihm, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen leicht fahrlässig verursachte Sach- und Vermögensschäden aller Teilnehmenden. Er haftet aber für von ihm, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig und vorsätzlich verursachte Sach- und Vermögensschäden sowie für jede Art fahrlässig und vorsätzlich verursachter Schäden von Leben, Körper und Gesundheit des Teilnehmers/der Teilnehmerin.

(8) Persönlichkeitsrechte des Teilnehmers/ Datenschutz

  1. Der/die TeilnehmerIn überträgt mit der Anmeldung das Recht an den Veranstalter (Planet Talk GmbH, Spinnereiinsel 3A, 83059 Kolbermoor, Deutschland) und erteilt dem Veranstalter sowie den Partnern und Sponsoren der Veranstaltung die Erlaubnis, den Vornamen und Nachnamen sowie die im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung hergestellten Fotos, Filmaufnahmen sowie Interviews ohne Anspruch auf Vergütung und unwiderruflich als Video, CDs, DVDs, Broadcast, Telecast, Podcast, Webcast, Aufnahmen, Film, Werbung, Werbematerial örtlich und zeitlich uneingeschränkt zu verbreiten und zu veröffentlichten und auch in der Berichterstattung sowie auch werblich zu nutzen.
  2. Die personenbezogenen Daten der TeilnehmerInnnen werden darüber hinaus im Rahmen der Anmeldung auf Grundlage des Bundesdatenschutzgesetzes elektronisch erhoben, verarbeitet und nur für diese Veranstaltung genutzt. Eine künftige und über diese Klausel hinausgehende Verwendung der Daten wird nur nach Einwilligung erfolgen.
  3. Klargestellt wird, dass die Bild- und Tonrechte der Veranstaltung ausschließlich beim Veranstalter liegen.
  4. Der/die TeilnehmerIn bestätigt, dass er/sie jetzt oder spätestens zum Zeitpunkt der Durchführung der Veranstaltung das 18. Lebensjahr vollendet hat, dass er/sie die rechtliche Befugnis/Einwilligung zur Erfüllung der Vereinbarung hat, dass er/sie der Teilnahmebedingungen gelesen und verstanden hat und diesen Haftungsausschluss freiwillig akzeptiert, was durch seine/ihre Unterschrift bestätigt wird.

(9) Sonstige Teilnahmebedingungen

Die vorstehenden Klauseln sind Bedingung für die Teilnahme an der Veranstaltung; dies gilt auch für ein für die jeweilige Veranstaltung vorhandenes Reglement, das den TeilnehmerInnen bei der Anmeldung bekannt gegeben wird.

Der/die TeilnehmerIn erkennt die vorstehenden Bedingungen für die Teilnahme als verbindlich an.